Vorschaubilder__M1E5561

Mobil und noch schneller

Der Pärli 24-Stunden-Service geniesst in der Region einen ausgezeichneten Ruf. Dank der Ausrüstung mit Tablets und einer leistungsfähigen Software sind die Monteure nicht nur schnell, sondern auch extrem flexibel.

Schon von der Ausstattung der Pärli Service-Wagen zeigt sich die Kundschaft immer wieder beeindruckt. Sie beinhalten nicht nur Werkzeuge aller Art, sondern auch Verschleissteile und Ersatzmaterialien. Vor einiger Zeit ist die Ausrüstung aber um ein wichtiges Element erweitert worden: das Tablet. Dank diesem Tool wissen die Pärli-Crews über die Geschichte der Kunden-Anlagen Bescheid und können Rapporte elektronisch ins Büro übermitteln. Die entsprechende Zeitersparnis kommt letztlich der Kundschaft zugute. Zumal diese auch proaktiv auf anstehende Entkalkungen und Wartungsarbeiten aufmerksam gemacht werden kann.

Die Software

Im Einsatz ist seit einigen Jahren die BRZ-Bausoftware. Das Informatik-Unternehmen BRZ Schweiz AG hat eine starke Verwurzelung in der Baubranche und betreut heute rund 1 500 Kunden aus allen Sprachregionen. Bei Pärli ist BRZ für die gesamte Informatik-Infrastruktur zuständig. Das Herzstück für den Einsatz bildet jedoch das Modul Projektüberwachung der BRZ-Bausoftware. Damit gehören gedruckte Projektübersichten, Archivierungen, Serviceaufträge und Rapporte der Vergangenheit an. Der Projektleiter kann jederzeit den aktuellen Stand sowie Vorgänge wie Offerten, Auftragsbestätigungen, Rechnungen oder geleistete Arbeitsstunden einer Baustelle abrufen.

Auf Achse

«Seine volle Leistungsfähigkeit zeigt das Programm aber im Einsatz bei unseren Service-Monteuren», erklärt René von Büren, Leiter Kundendienst. «Die Aufträge können im Kalender der Disposition erfasst und aufs Tablet des Monteurs gesendet werden. Er verfügt über hinterlegte Preislisten der Lieferanten. Wenn der Job erledigt ist, erfasst er die Leistungen selber, kann die Arbeit vor Ort direkt vom Kunden signieren lassen, und der Auftrag wird elektronisch abgeschlossen.» Im Büro erfolgt die Auswertung per Knopfdruck und die Daten stehen für die Rechnungsstellung zur Verfügung. Papierrapporte gibt es keine mehr. Dies gilt für sämtliche Service-Dienstleistungen etwa für Boiler, Trinkwasseraufbereitungsanlagen oder Pumpen und Armaturen von Heizungsanlagen und vieles mehr. «Die Verfügbarkeit des 24-Stunden-Service wird weiter erhöht, die Disposition und andere administrative Abläufe massiv vereinfacht», sagt von Büren.

Weitere Vorteile

Neben der effizienten Disposition von Serviceaufträgen dient die Software natürlich auch dem Management von Wartungsverträgen, dem Offertwesen, der Stammdatenpflege, der Objektverwaltung, dem Beschaffungswesen sowie der Lohnbuchhaltung. Der Kunde profitiert von einer einzigen Anlaufstelle für sämtliche Anliegen und erhält rasche, verbindliche Termine. Um die BRZ-Software optimal zu nutzen, war eine Schulung aller Beteiligten nötig. «Die Mitarbeitenden konnten sich schrittweise mit den Möglichkeiten der elektronischen Projektüberwachung befassen und setzen sie heute effizient und mit viel Freude ein», berichtet von Büren, und: «Auch das kommt letztlich unseren Kunden zugute.»

Schreiben Sie uns!

#
Marco Bachofner
Marco Bachofner
Projektleiter

Diese Website verwendet Cookies

Diese Website oder die Tools von Drittanbietern verwenden Cookies, die für ihr Funktionieren erforderlich sind und zur Erreichung der in der Cookie-Richtlinie dargestellten Zwecke erforderlich sind. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie diesen Hinweis schliessen oder ablehnen, indem Sie auf dieser Seite blättern, auf einen Link oder einen Button klicken oder anderweitig weiterblättern.