Kurze Reportage über die Immobilienverwalterin Ulrich Roth AG in Biel. Der Inhaber und Gründer Ulrich Roth giolt als Urgestein der Bieler Immobilienbranche.

Bewährte Partnerschaft

Roth Immobilien braucht im Seeland kaum vorgestellt zu werden. Dank ihrer umfassenden Dienstleistungen handelt es sich um die führende Immobilienunternehmung der Region Biel-Seeland, Berner Jura und Grenchen-Solothurn. Die 1972 von Ulrich Roth gegründete Firma setzt seit Jahrzehnten auf Pärli.

Herr Roth, erinnern Sie sich an die Anfänge der Zusammenarbeit mit Pärli?

Ulrich Roth «Das begann schon mit der vorhergehenden Geschäftsleitung, als wir vermehrt mit Promotion begannen und eigene Neubauten in Angriff nahmen. Danach wurde die Zusammenarbeit immer intensiver. Längst sind wir für Pärli auch bei Reparaturen ein grosser Kunde.»

Was ist Ihnen dabei denn besonders wichtig?

«Es muss natürlich vom Preislichen her immer stimmen, das ist eine Voraussetzung. Aber dann liefert Pärli auch konstant hohe Qualität und hält die zeitlichen Vorgaben bei Bauprogrammen ein. Man kann sich auf sie verlassen, das zählt. Zudem bietet Pärli immer schnell und unkompliziert Unterstützung bei Notfällen.»

Schalten Sie sich eigentlich persönlich ein?

«Bei Neubauten laufen die Verhandlungen über mich, ja. Ansonsten ist es so, dass der Verwalter des betreffenden Objekts aktiv wird. Im Rahmen etwa eines Reparaturauftrags kann er bis zu einer gewissen Summe selbst entscheiden, wem er den Auftrag gibt; und manchmal ist es auch so, dass der Eigentümer einer Liegenschaft einen bestimmten Handwerker will. Wenn nicht, ist Pärli gesetzt. Ab einer gewissen Summe braucht’s natürlich eine Ausschreibung. Und bei grossen Renovationen und Sanierungen gibt’s sowieso ein Submissionsverfahren.»

«Pärli kennt unsere Philosophie, das gibt Sicherheit.»

Dann kann man das als echte Partnerschaft bezeichnen?

«Unbedingt, ja. Pärli kennt unsere Philosophie, das gibt Sicherheit. Die Aufträge werden rasch und übrigens immer freundlich abgewickelt. Pärli agiert korrekt, hat angemessene Preise und liefert gute Arbeit. Ausserdem zeigt man sich kulant, wenn mal etwas schiefläuft. Ja, wir haben einen guten Draht.»

Roth im Umbruch

Seit ihrer Gründung hat die Firma mit Promotionen auch für Dritte und als Auftragsnehmer rund 400 Mio. CHF umgesetzt. Heute agiert sie zudem als akkreditierter Bewerter und wird auch bei Erbschaften beigezogen. Aktuell beschäftigt die Roth Group um die 50 Mitarbeitende. Einhergehend mit dem Generationenwechsel – beide Roth-Töchter arbeiten seit längerem in der Firma und sind Mitglieder der Geschäftsleitung – vollzieht das Unternehmen dieser Tage einen grossen Schritt und glänzt mit einer neuen Corporate Identity. Geblieben ist einzig das Orange, welches die Firma seit ihren Anfängen begleitet. Mit neuem Schwung will man vermehrt auch Verwaltungen im Raum Bern und Thun übernehmen.

Schreiben Sie uns!

#
Marco Bachofner
Marco Bachofner
Projektleiter